Dr. Hans-Georg Rill

Diplom-Psychologe

Sachverständiger für Forensische Psychologie

Publikationen (chronologisch)

 

 

Rill, H.-G. & Vossel, G. (1998). Psychophysiologische Täterschaftsbeurteilung („Lügendetektion“, „Polygraphie“): Eine kritische Analyse aus psychophysiologischer und psychodiagnostischer Sicht. Neue Zeitschrift für Strafrecht, 18, 481–536.

 

(vom Bundesgerichtshof bei folgenden Entscheidungen zur Urteilsbegründung herangezogen: 3 StR 236/98, 1 StR 156/98, 1 StR 258/98)

 

Vossel, G., Gödert, H.W. & Rill, H.-G. (1998). Differentiation of deception: The effects of electrodermal lability and mode of responding on skin conductance and heart rate. Journal of Psychophysiology, 12, 404–405.

 

Gamer, M., Knebel, A., Pieroth, P., Schumacher, A. & Rill, H.-G. (2000). Forensic psychophysiology: The effects of mental countermeasures on the sensitivity of the Guilty Actions Test. Journal of Psychophysiology, 14, S40–S41.

 

Rill, H.-G., Gödert, H.W., Kollig, M., Teismann, T. & Vossel, G. (2000). Forensic psychophysiology: The effects of truthfulness and electrodermal lability on skin conductance responses in the Directed Lie Test and Guilty Actions Test. Journal of Psychophysiology, 14, S56.

 

Vossel, G., Rill, H.-G. & Gödert, H.W. (2000). Differentiation of deception:Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen: "Wer braucht wen in der Rechtsprechung?" Individual analysis and numerical scoring of skin conductance responses. Journal of Psychophysiology, 14, 58.

 

Gödert, H.W., Vossel, G. & Rill, H.-G. (2001). Differentiation of deception: Individual analysis and numerical scoring of phasic heart rate. Journal of Psychophysiology, 15, 67.

 

Rill, H.-G., Kollig, M., Teismann, T., Hauptvogel, M., Ringeisen, T. & Brummerloh, N. (2001). Detection of deception: The use of truth control and directed lie control questions. Journal of Psychophysiology, 15, 146.

 

Gödert, H.W., Rill, H.-G. & Vossel, G. (2001). Psychophysiological differentiation of deception: The effects of electrodermal lability and mode of responding on skin conductance and heart rate. International Journal of Psychophysiology, 40, 61–75.

 

Vossel, G., Gödert, H.W. & Rill, H.-G. (2001). „Lügendetektion“: Zufällig, zuverlässig? Methoden der forensischen Psychophysiologie. Psychoscope, 22 (4), 6–9.

 

Rill, H.-G. (2001). Forensische Psychophysiologie (Elektronische Online-Dissertation). Frankfurt a. M.: Deutsche Nationalbibliothek. (Verfügbar: http://d-nb.info/962727717)

 

Ashcroft, K.R., Gamer, M., Rill, H.-G., Gödert, H.W., Vossel, G. & Busuttil, A. (2002). Examination of various psychophysiological parameters for detecting concealed information. Psychophysiology, 39, S19.

 

Gödert, H.W., Rill, H.-G., Vossel, G., Ashcroft, K.R. & Busuttil, A. (2002). Phasic heart rate as an index in the Guilty Actions Test for the psychophysiological detection of concealed information. Psychophysiology, 39, S39.

 

Rill, H.-G., Gödert, H.W., Vossel, G., Busuttil, A. & Ashcroft, K.R. (2002). The psychophysiological detection of concealed information: A comparison of written versus pictorial stimulus presentation on skin conductance response and phasic heart rate. Psychophysiology, 39, S70.

 

Gamer, M., Rill, H.-G., Ashcroft, K.R., Gödert, H.W. & Vossel, G. (2003). The utility of different psychophysiological parameters in the detection of concealed information. Journal of Psychophysiology, 16, 238.

 

Gamer, M., Rill, H.-G., Gödert, H.W. & Vossel, G. (2003). Forensische Psychophysiologie („Lügendetektion“): Polygraphie versus Stimmstressanalyse. In C. Lorei (Hrsg.), Polizei & Psychologie; Kongressband der Tagung „Polizei & Psychologie“ am 18. und 19. März 2003 in Frankfurt am Main (S. 247‑264). Frankfurt a.M.: Verlag für Polizeiwissenschaft.

 

Gamer, M., Rill, H.-G., Gödert, H.W. & Vossel, G. (2003). Forensische Psychophysiologie („Lügendetektion“): Die Aufdeckung der durch Spionage erworbenen Tatkenntnisse mittels des Tatwissentests. In C. Lorei (Hrsg.), Polizei & Psychologie; Kongressband der Tagung „Polizei & Psychologie“ am 18. und 19. März 2003 in Frankfurt am Main (S. 265‑276). Frankfurt a.M.: Verlag für Polizeiwissenschaft.

 

Gödert, H.W., Dörr, M., Rill, H.-G. & Vossel, G. (2003). Phasic heart rate as an index in the Guilty Actions Test. Journal of Psychophysiology, 16, 238–239.

 

Gödert, H.W., Rill, H.-G. & Vossel, G. (2003). Aussagepsychologische Glaubhaftigkeitsbegutachtung: Urteilerübereinstimmung bei der Anwendung der Kriterienorientierten Inhaltsanalyse. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform, 86, 273–286.

 

Gödert, H.W., Rill, H.-G., Vossel, G. & Gamer, M. (2003). Forensische Psychophysiologie („Lügendetektion“): Gegenüberstellung der wichtigsten Verfahren – Kontrollfragentest und Tatwissentest. In C. Lorei (Hrsg.), Polizei & Psychologie; Kongressband der Tagung „Polizei & Psychologie“ am 18. und 19. März 2003 in Frankfurt am Main (S. 279‑294). Frankfurt a.M.: Verlag für Polizeiwissenschaft.

 

Gödert, H.W., Rill, H.-G., Vossel, G. & Gamer, M. (2003). Forensische Glaubhaftigkeitsbeurteilung: Vergleich psychophysiologischer, inhaltsorientierter und naiv-intuitiver Vorgehensweisen. In C. Lorei (Hrsg.), Polizei & Psychologie; Kongressband der Tagung „Polizei & Psychologie“ am 18. und 19. März 2003 in Frankfurt am Main (S. 295‑311). Frankfurt a.M.: Verlag für Polizeiwissenschaft.

 

Rill, H.-G., Gödert, H.W., Gamer, M. & Vossel, G. (2003). Forensische Psychophysiologie („Lügendetektion“): Der Tatwissentest – Methodik, Anwendung und rechtliche Situation. In C. Lorei (Hrsg.), Polizei & Psychologie; Kongressband der Tagung „Polizei & Psychologie“ am 18. und 19. März 2003 in Frankfurt am Main (S. 561‑571). Frankfurt a.M.: Verlag für Polizeiwissenschaft.

 

Rill, H.-G., Gödert, H.W. & Vossel, G. (2003). Forensische Psychophysiologie („Lügendetektion“) – Ein Plädoyer für den Tatwissentest. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform, 86, 165–180.

 

Rill, H.-G., Gödert, H.W., Vossel, G., Willrich, A., Adler, I. & Gamer, M. (2003). Forensische Psychophysiologie („Lügendetektion“): Die Effekte einer schriftlichen versus bildhaften Reizdarbietung beim Tatwissentest. In C. Lorei (Hrsg.), Polizei & Psychologie; Kongressband der Tagung „Polizei & Psychologie“ am 18. und 19. März 2003 in Frankfurt am Main (S. 573‑580). Frankfurt a.M.: Verlag für Polizeiwissenschaft.

 

Willrich, A.T., Adler, I., Rill, H.-G., Gödert, H.W. & Vossel, G. (2003). Detection of concealed knowledge: The effects of written versus pictorial stimulus presentation on skin conductance responses and phasic heart rate. Journal of Psychophysiology, 16, 252.

 

Gödert, H.W., Gamer, M., Rill, H.-G. & Vossel, G. (2005). Statement validity assessment: Inter-rater reliability of criteria-based content analysis in the mock-crime paradigm. Legal and Criminological Psychology, 10, 225‑245.

 

Gamer, M., Rill, H.-G., Vossel, G. & Gödert, H.W. (2006). Psychophysiological and vocal measures in the detection of guilty knowledge. International Journal of Psychophysiology, 60, 76-87.

 

Gamer, M., Rill, H.-G., Gödert, H.W., & Vossel, G. (2007). Die Validität psychophysiologischer und inhaltsanalytischer Verfahren zur Glaubhaftigkeitsbeurteilung von Aussagen. In C. Lorei (Hrsg.), Polizei & Psychologie; Kongressband der Tagung „Polizei & Psychologie“ am 3. und 4. April 2006 in Frankfurt am Main (S. 485–500). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.

 

Gödert, H.W., Gamer, M., Rill, H.-G. & Vossel, G. (2007). Aussagepsychologische Glaubhaftigkeitsbeurteilung: Validität der Kriterienorientierten Inhaltsanalyse, wenn Zeugen und Täter sich gegenseitig beschuldigen. In C. Lorei (Hrsg.), Polizei & Psychologie; Kongressband der Tagung „Polizei & Psychologie“ am 3. und 4. April 2006 in Frankfurt am Main (S. 519–532). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.

 

Gödert, H.W., Gamer, M., Rill, H.-G. & Vossel, G. (2007). Täterschaftsbeurteilung mit dem Guilty Actions Test: Differenzierung von Schuldigen, Unschuldigen mit Tatwissen und Unschuldigen ohne Tatwissen anhand der Herzschlagfrequenz. In C. Lorei (Hrsg.), Polizei & Psychologie; Kongressband der Tagung „Polizei & Psychologie“ am 3. und 4. April 2006 in Frankfurt am Main (S. 533–545). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.

 

Rill, H.-G., Gamer, M., Gödert, H.W. & Vossel, G. (2007). Psychologische und physiologische Grundlagen des Guilty Actions Tests. In C. Lorei (Hrsg.), Polizei & Psychologie; Kongressband der Tagung „Polizei & Psychologie“ am 3. und 4. April 2006 in Frankfurt am Main (S. 465–483). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.

 

Rill, H.-G. & Gödert, H.W. (2007). Aussagepsychologische Glaubhaftigkeitsbegutachtung der Einlassungen von Beschuldigten. In C. Lorei (Hrsg.), Polizei & Psychologie; Kongressband der Tagung „Polizei & Psychologie“ am 3. und 4. April 2006 in Frankfurt am Main (S. 547–550). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.

 

Gamer, M., Gödert, H.W., Keth, A., Rill, H.-G. & Vossel, G. (2008). Electrodermal and phasic heart rate responses in the Guilty Actions Test: Comparing guilty examinees to informed and uninformed innocents. International Journal of Psychophysiology, 69, 61–68.

 

 

Dr. Hans-Georg Rill  |  Diplom-Psychologe  |  Holzstraße 42  |  55116 Mainz  |  praxis[at]hans-georg-rill.de  |  Impressum